FUSSBALL+

Badischer Fußballverband +++ Für mehr Vielfalt im Ehrenamt

Frankfurt. Rund ein Jahr lang haben 22 Mentees mit Einwanderungsgeschichte in der ersten, zweiten oder dritten Generation zusammen mit Mentor*innen verschiedene Module belegt, um das Fundament für ein mögliches Amt in einem DFB-Landesverband zu legen. Ethem Ebrem DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal und Jörg Barthelmes bildeten ein Tandem aus dem Badischen Fußballverband.


Am vergangenen Freitag wurden in Frankfurt die Abschlusszertifikate des DFB-Projektes feierlich verliehen. Doch ein Ende soll das nicht sein: „Es ist vielmehr ein Anfang", sagte DFB-Präsident Bernd Neuendorf auf der Veranstaltung. Denn Menschen mit Migrationshintergrund in Gremien sind noch immer unterrepräsentiert. Um dies zu ändern, bot das Leadership Programm fußball+ Seminare und Workshops zu den Themen "Führung im Ehrenamt", "Kommunikation" und "Veränderungsmanagement". Ethem Ebrem ist Jugendleiter bei DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal und war der erste ausgewählte badische Teilnehmer, der sich unter 200 Bewerbern durchsetzte. Sein Mentor war der stellvertretende bfv-Verbandsjugendleiter Jörg Barthelmes. Seit dem Projekteinstieg im vergangenen Herbst haben sich die beiden regelmäßig persönlich oder digital ausgetauscht.


Und: bei fast jeder Jugendausschuss-Sitzung des Badischen Fußballverbandes war Ebrem aus Heidelberg im vergangenen Jahr dabei. "Ethem war ein absoluter Gewinn für uns, weil er uns wichtigen Input von außen gegeben hat", erklärt Barthelmes. "Wir sind aktuell in Gesprächen, wir möchten ihn natürlich bei uns behalten." Zeitgleich will Ethem auch die strukturellen Veränderungen, die er bei seinem Heimatverein DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal als Jugendleiter angestoßen hat, weiterhin begleiten. Fußball+ wird unterstützt durch das Bundesprogramm "Zusammenhalt durch Teilhabe" und wurde gemeinsam mit der Führungs-Akademie des DOSB umgesetzt.


Quelle: www.fupa.net