D2-Jugend Spielberichte

May 26, 2017

Versöhnlicher Saisonabschluss gegen den SV Sandhausen BS

„Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt.“ (Jan Age Fjörtoft)

Gott sei Dank, dass der Busfahrer seine Kickstiefel vergaß. So konnte sich Callum, Felix und unser Newcomer Emil gegen den SV Sandhausen auszeichnen.

Mit einem versöhnlichen Abschluss konnten wir im letzten Heimspiel den SV Sandhausen BS mit 4:0 bezwingen. Eine stark verbesserte Mannschaft zeigte, dass sie nach den beiden letzten verlorenen Spielen das Kicken nicht verlernt hat. Schade, dass sich unsere Mannschaft diesen kleinen Formknick geleistet hat. Aber egal: die Zuschauer wurden mit einem tollen Spiel entschädigt die Mannschaft hat eine großartige Saison gespielt. Es hat einfach Spaß gemacht.

Spaß hatten: Nik (TW), Marvin (TW), Jaarne, Tim, Artin, Felix (1), Valentin, Nils, David, Noah, Yang, Lukas, Callum (2), Marcos und Emil (1).

Jetzt drücken wir unserer D1 am Mittwoch die Daumen beim Finale dahoam.

May 19, 2017

Auswärtsspiel gegen TSG Rohrbach

"Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding." (Giovanni Trappatoni - ehem. Trainer FC Bayern München.

Leider fehlten speziell in der 1. Halbzeit Ding und auch Dang. Somit fiel Dong auch leider aus. Die Geschichte ist schnell erzählt: Unachtsamkeit in der Abwehrkette und es stand zur Halbzeit 3:0 für gut spielende Rohrbacher.

In der 2. Halbzeit erkämpften wir uns dann etwas mehr Ding und Dang – Dong wollte aber nicht gelingen. Es passte bestens ins Bild, dass in der letzten Spielminute ein weiterer individueller Fehler zum 0:4 aus Ziegelhäuser Sicht führte.

Fazit: ohne Kampf, Spielwitz und Konzentration ist in dieser Klasse jeder fähig uns zu schlagen. Zwei Spieltage vor dem Ende können wir jetzt schon unsere Glückwünsche an hervorragende Walldörfer richten.

Ohne Ding, Dang und Dong waren: Nik (TW), Marvin (TW), Artin, Tim, Felix, Alex, Jaarne, David, Lukas, Nils, Callum, Valentin und Yang.

May 13, 2017

Heimspiel gegen den VfB Wiesloch

Formverbessert gegenüber letzter Woche:

Beim gestrigen Heimspiel gegen den VfB Wiesloch begannen die Gäste sehr kombinationssicher und couragiert. Man sieht, wie ausgeglichen die Gruppe ist, denn vom Tabellenletzten ging in der Anfangsphase viel Druck aus. Nach einigen Minuten kamen wir besser ins Spiel und konnten von einigen kleinen Unsicherheiten in der Defensive abgesehen, mehr Zugriff zeigen. Mit der ersten gefälligen Kombination durfte sich dann unser Kapitän Lukas wieder einmal mehr in die Torschützenliste zur 1:0 Führung für Ziegelhausen, eintragen. So blieb es bis zur Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit hatten wir auch weiterhin leichte Vorteile, obwohl Wiesloch gut mitspielte, vor dem gegnerischen Tor aber zu harmlos war. Außer bei zwei Standardsituationen (Freistöße), ging kaum Gefahr auf unser Tor aus. In einer weiteren schönen Kombination konnten wir durch ein Tor von Valentin auf 2:0 erhöhen. Wir waren am Drücker. Das überfällige und sichere 3:0 wusste aber ein eigener Spieler sicher zu verhindern und klärte gegen den einschussbereiten Mitspieler. So kam es, wie es kommen musste: wir machten es noch einmal spannend. Aus einem unglücklichen Klärungsversuch in der Abwehr wusste sich unser Innenverteidiger nur noch im Stile eines Wrestlingskämpfer zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wiesloch sicher. Es stand nur noch 2:1 für Ziegelhausen. Trotzdem konnte Wiesloch nicht mehr zulegen. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

 

Erwähnenswert war die vorbildliche kämpferische Leistung unseres linken Außenverteidigers Tim, der seine Zweikämpfe und Kopfballduelle (1 Kopf kleiner als sein Gegenspieler) zu fast 100 % gewann. Das ist uns doch ein MotM wert. Wenn auch nur kurz, konnte sich Luca zu seinem Debüt bei einem Meisterschaftsspiel auszeichnen. Trainingsfleiß zahlt sich irgendwann aus.

Stark leistungsverbessert waren:

Nik (TW), Marvin (TW), Alex. K., Jaarne, Tim, Felix, Artin, Noah, David, Nils, Callum, Valentin (1), Lukas (1) und Luca

May 05, 2017

"Spitzen"spiel beim ASC Neuenheim

Kiebitzt in der Kabine - der Trainer spricht zur Mannschaft:

„Männer, heute nach Möglichkeit wenig fußballerische Klasse dem Gegner zeigen, viel laufen, wenig klare Bälle spielen, wenn unbedingt notwendig - den Mitspieler halbhoch anspielen, sodass er schon bei der Ballannahme richtige Schwierigkeiten bekommt. Für die Abwehrreihe eine besondere Aufgabe: wenn möglich, erste Bälle nie spielen, erst nach dem zweiten oder dritten Versuch klären – ist sonst nicht spannend. Dem Mittelfeld geben wir auf den Weg: immer in die 1 zu 1 Situation gehen. Sollte der erste Zweikampf gewonnen werden, unbedingt sofort in den nächsten Zweikampf gehen! Sollte dieser auch gewonnen werden, bitte beim 3. Zweikampf die Kugel beim Gegner lassen. Möglichst wenige Tore schießen, wenn´s passt vielleicht dem eigenen Keeper selbst einen „einschenken““.

Gesagt, getan. Endstand 1:1.

Die Vorgaben umgesetzt haben: Nik (TW), Marvin (TW), Artin, Felix, Alex, Tim, Lukas (1), Callum, David, Nils, Noah, Amir und Valentin

Apr 28, 2017

Heimspiel gegen den FC Frauenweiler

Moral, Moral, Moral

Mit dünner Personaldecke mussten wir ohne 5 (in Worten fünf – in Zahlen auch) Stammspieler heute gegen die großen und robusten Frauenweiler zum Rückspiel auf dem heimischen Berg antreten.

War das Spiel in den ersten 10 Minuten ausgeglichen, sorgten zwei individuelle Fehler von uns zum 0:2 Rückstand. Und ewig grüßt das Murmeltier…… Was dann allerdings geschah, war einfach nur sensationell und zeigt die große Moral, die unsere Mannschaft immer wieder auszeichnet. Wir drehten das Spiel noch vor der Halbzeitpause – bzw. stellten wieder auf Gleichstand. Nach schöner Vorarbeit von Nils und von Lenny konnte sich Artin mit zwei Treffern in die Torschützenliste eintragen.

 

In der Halbzeitpause knisterte es spürbar – die Jungs waren heiß. Zu Beginn der 2. Halbzeit kamen mit Valentin und Tim zwei frische Kräfte und diese wirbelten auch ganz gehörig ihre Gegenspieler durch. So war es folgerichtig, dass sich Valentin mit einem wunderschönen Tor zur 3:2 Führung belohnte.

Aber wir sollten es noch spannend machen: wieder ein individueller Fehler, der dann zu einem taktischen Foul führte, sollte bestraft werden. Den Freistoß nutzte die Frauenweiler Mannschaft eiskalt zum 3:3 Ausgleich. 5 Minuten vor Schluss krönte dann unser Innenverteidiger Felix seine tolle Leistung mit einem Distanzschuss „Marke Augenthaler“ zum verdienten 4:3, das auch den Endstand bedeutete.

Heute habe alle Spieler mit ihrer Leistung überzeugt, zwei Spieler verdienen es besonders erwähnt zu werden: MotM waren einmal Felix mit seinem klugen und sicheren Spiel als Abwehrchef und Spielführer, sowie Nils, ein unermüdlicher Antreiber im zentralen Mittelfeld und Staubsauger vor der Abwehr. Nils hat den morgigen Marathonlauf heute schon absolviert – Respekt.

Und wenn man über den Schiedsrichter überhaupt nicht redet, dann muss er wohl alles richtig gemacht haben. Souverän und ruhig leitete er die Partie.

Viel Moral zeigten: Marvin (TW), Artin (2), Jaarne, Felix (1), Alex K., Yang, Marcos, Nils, Valentin (1), Tim und Lenny.

Apr 21, 2017

D2 Spiel auf hohem Niveau gegen Astoria Walldorf....

....mit besserem Ende für den Gast

Heute kam es zum Saisonrückspiel des Tabellenersten Astoria Walldorf gegen den Tabellenzweiten DJK FC Ziegelhausen-Peterstal. Eine gute Nachricht vorneweg: alles blieb ruhig, an die turbulente Spielbegegnung in Walldorf wurde nicht angeknüpft. Das lag vor allen Dingen an dem sicheren und konsequenten Auftritt des Schiedsrichters, der fehlerfrei und ruhig die Partie leitete.

Um es kurz zu machen: es war sicherlich eines der besten D2 Begegnungen in den letzten Jahren. Astoria – mit sehr viel Qualität im Gepäck sorgte dafür, unseren Jungs alles abzuverlangen. So war es, wie in Spitzenspielen häufig zu sehen in der ersten Halbzeit, eine Partie – ausgeglichen – mit vielen Szenen im Mittelfeld und ohne zwingende Torchancen auf beiden Seiten. So blieb es auch zum Halbzeitpfiff 0:0 unentschieden.

In der zweiten Halbzeit konnte Astoria Walldorf die Schlagzahl erhöhen und erarbeitete sich damit ein leichtes Übergewicht. Folgerichtig gelang Walldorf in der 45 Spielminute auch der Führungstreffer. Die einzige gute Möglichkeit zum Ausgleich bot sich Noah mit einem Schuss an das rechte Außennetz. Ansonsten stand die gut gestaffelte Walldorfer Abwehr immer sicher. Es boten sich dann noch die eine oder andere Chance für den Gast, welche unsere vollbeschäftigte Abwehr aber entschärfen konnte.

Fazit: ein tolles Spiel, das den Namen Spitzenspiel durchaus verdiente und eine tolle Herausforderung und Erfahrung speziell auch für unseren jüngeren Jahrgang.

Erhobenen Hauptes konnten Nik (TW), Marvin (TW), Tim, Jaarne, Felix, Alex K., Artin, Valentin, David, Noah und Callum zum Duschen gehen.

Apr 07, 2017

8. Spieltag beim FC Frauenweiler

Es könnte alles so schön sein, ja wenn.....

….. ja wenn die selbsternannten Gralshüter der heimischen Schiedsrichterzunft sich an allgemein gültige Regeln und Standards halten würden. Inzwischen ist es uns bereits ein zweites Mal in dieser Runde passiert, dass ein von der Heimmannschaft gestellter (Un)parteiischer den Spielverlauf massiv versuchte zu beeinflussen. Fakt war jedenfalls, dass die Heimmannschaft ohne gültige Abseitsregeln munter ihre Angriffe vortragen durfte. War es bei den ersten beiden strittigen Momenten nur jeweils 1m Abseits, so war es bei dem 2:0 für die Heimmannschaft eine Abseitsstellung von gut 2-3 m. So macht es jedenfalls definitiv keinen Spaß. Das braucht kein Mensch!

Zum Spiel: sehr gut gebaute und kräftige Frauenweiler Spieler (teilweise zwei Köpfe größer als unser längster Spieler) gingen von Anfang sehr beherzt ins Spiel und brachten uns in die eine oder andere Verlegenheit. So konnten wir auch in der Anfangsphase eine Situation nicht gut klären und der Ball ging durch die Hilfe unseres Innenverteidigers zum 1:0 für Frauenweiler. Zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Gut 10 Minuten später kam es dann zu dem oben beschriebenen Zwischenfall – es stand 0:2 aus unserer Sicht. Eine Qualität unserer Mannschaft ist es jedenfalls, niemals aufzugeben und so kamen wir kurz vor der Halbzeit zum hochverdienten 1:2 Anschlusstreffer. Es war alles noch möglich. Gleich nach dem Seitenwechsel konnten wir zum 2:2 ausgleichen. Ein teilweises hartes und sehr robustes Spiel nahm an Fahrt auf – und wir wehrten uns. 10 Minuten vor Schluss konnten wir sogar auf 3:2 Tore erhöhen. Frauenweiler warf jetzt alles nach vorne, was uns gute Kontermöglichkeiten bot. Leider versäumten wir es, diese sauber auszuspielen. Es sollte trotzdem zu 3 Punkten in der Fremde reichen.

Fazit: Behandelt Eure Gäste so fair, wie auch Ihr bei einem Auswärtsspiel behandelt werden wollt. Unsere Gäste auf dem Köpfel werden im Namen des Fairplays behandelt, das versprechen wir.

Ausgepumpt aber glücklich waren: Nik, Marvin, Alex K., Jaarne, Felix, Tim, Marcos, Noah, David, Yang und Callum.

Mar 24, 2017

Galavorstellung

5. Spieltag gegen den VfB St. Leon

Ja, es hatte schon etwas mit Fußball zu tun. Hochmotivierte Jungs, die sich heute viel vorgenommen hatten. So gingen wir auch recht bald in Führung und ließen auch nie den Hauch eines Zweifels aufkommen, wer heute der Chef im Hause ist. Alle Spieler gaben das Vertrauen in ihre Nominierung zurück und spielten das, was sie können: nämlich richtig guten D2-Fußball. So stand es nach 60 Spielminuten souverän 7:0 für Ziegelhausen.

Der Galavorstellung wohnten bei: Nik (TW), Marvin (TW), Tim, Yang, Felix, Jaarne, David, Lukas, Noah, Callum, Marcos, Artin und Lenny.

Mar 17, 2017

Schwein gehabt!

4. Spieltag auf dem Köpfel gegen die TSG Rohrbach II.

In der Antike wurde der Brauch entwickelt, dass der Verlierer – sofern er überlebte – als Trostpflaster ein Schwein geschenkt bekam und so der Begriff „Glück“ definiert werden kann (vgl. auch Thema Glück der Wochenendausgabe der RNZ). Soweit wollen wir bei der gestrigen Begegnung auf dem Köpfel gegen die TSG Rohrbach II. nicht gehen – und da sind wir auch schon bei der frohen Botschaft: schlecht gespielt, trotzdem gewonnen und drei Punkte kassiert – eben auch „Schwein“ oder „Glück“ gehabt.

Gegen glänzend aufgelegte Gäste verstanden wir es wieder einmal nicht unsere eigene Spielstärke durchzusetzen und sind einmal mehr in Rückstand geraten (und ewig grüßt das Murmeltier). Es ist durchaus eine Qualität, wenn man trotzdem immer an sich glaubt – und so konnten wir mit einem herrlichen Distanzschuss von David mit 1:1 in die Halbzeitpause gehen.

In der 2. Halbzeit konnten wir die Partie etwas ausgeglichener gestalten und kamen damit zu weiteren Gelegenheiten. Als alle sich schon auf ein leistungsgerechtes Unentschieden eingerichtet hatten nutzte Marcos die letzte Gelegenheit mit einem sogenannten „Schweineball / Glücksball“, der mit freundlicher Unterstützung des gegnerischen Torwarts zum etwas schmeichelhaften Endstand von 2:1 für Ziegelhausen führen sollte.

So sind wir mit viel „Schwein“ weiterhin ungeschlagen in der Runde. Bestnoten verdiente sich einmal mehr ein glänzend aufgelegter David, der immer die Zügel fest in der Hand hielt.

Glücklich waren: Nik (TW), Marvin (TW), Artin, Yang, Alex K., Felix, Marcos, Tim, Nils, David, Lukas und Valentin.

Mar 10, 2017

Torpfosten und Latte nach Ziegelhäuser Auftritt stark renovierungsbedürftig

3. Saisonspiel beim VfB Wiesloch

Im Verlaufe des Spiels zählte der Chronist gefühlte 15 Pfosten- und Lattentreffer für Ziegelhausen. Aus der Überlegenheit konnten die Spieler aber kein nennenswertes Kapital schlagen und so hatte das Trainerteam auch keinen entspannten Nachmittag in Wiesloch. War die milde Temperatur schuld, die ein Spiel, geprägt von Frühjahrsmüdigkeit und Nachlässigkeit, in Wiesloch bot? Ungewohnte Stockfehler, Luftlöcher und mangelnde Laufbereitschaft machten es einem sehr eindimensionalen Gegner leicht, lange Zeit ein Unentschieden zu halten, bzw. aus einer unserer vielen leichtfertig vergebenen Chancen einen Konter zur 1:0 Führung für Wiesloch abzuschließen. Das stellte den Spielverlauf dann doch auf den Kopf und unsere Mannschaft bewies – wieder einmal – dass sie nicht bereit ist, ein Spiel leichtfertig abzugeben. Die Moral und der Teamgeist stimmen.  So konnten wir durch Friedrich noch vor der Pause zum 1:1 ausgleichen.

Nach der Pause kamen mit Noah, Marcos und Felix frische Kräfte, die dem Spiel eine gute und schnellere Note gaben. Die Überlegenheit Ziegelhausens wurde immer drückender, nur das Tor, das wollte nicht fallen. Als Wiesloch schon nahe an der Überraschung war, das Umfeld sich schon auf ein schmeichelhaftes Unentschieden einrichtete, gelang es wiederum Friedrich mit dem erlösenden und aber auch gleichzeitig hochverdienten 2:1 für Ziegelhausen. Das sollte auch der Endstand sein.

In Wiesloch haben sich anfangs pomadige, später hochmotivierte Ziegelhäuser an den Torpfosten abgearbeitet, die nun wohl dringend renovierungsbedürftig sind. Schade nur: für das Torverhältnis war heute mehr drin.

Erleichtert waren: Nik, Marvin, Tim, Artin, Jaarne, Alex K., Marcos, Felix, Lukas, Noah, Callum, Friedrich (2) und Yang.

Mar 06, 2017

Heimspiel in Schlierbach

2. Saisonspiel gegen den ASC Neuenheim II

2. Saisonspiel gegen des ASC Neuenheim II.

Nachdem im ersten Spiel gegen Walldorf die kämpferische Einstellung stimmte, kam jetzt auch die spielerische Note hinzu. Zum ersten Mal konnten wir unseren „Angstgegner“ in einem Punktespiel besiegen. In der Vorrunde verloren wir zwar knapp 1:2, waren aber weitgehend chancenlos. Gestern Abend drehte sich das Blatt. Unsere Jungs begannen schwungvoll und führten zur Halbzeitpause hochverdient mit 3:0 Toren. Bemerkenswert waren alleine schon die beiden Vorlagen von David, der immer wieder geschickt Bälle verteilte und in die Schnittstellen des Gegners spielte.

In der 2. Halbzeit verwalteten wir dann das Spiel, ohne dass dabei nennenswerte Chancen auf beiden Seiten entstanden. Nach einigen Umstellungen konnte Neuenheim auf 3:1 verkürzen, dieses Ergebnis hatte aber nur sehr kurze Zeit Bestand. Sofort konnten wir die Zügel wieder anziehen  und auf  4:1 Toren erhöhen. Kurz vor Schluss war sogar noch ein höheres Ergebnis möglich.

Fazit: wir sind hochzufrieden. Dass wir gegen zwei starke Gegner 4 Punkte holten – damit konnte man nicht wirklich rechnen. Jetzt freuen wir uns auf das Auswärtsspiel in Wiesloch.

Es freuten sich auch: Nik, Marvin, Jaarne, Alex K., Tim, Yang, David, Lenny, Nils, Friedrich, Lukas, Callum und Felix.

Mar 03, 2017

1. Auswärtsspiel Frühjahrsrunde 2017

bei der SG Astoria Walldorf

Interessanter Auftakt in Walldorf

Endlich ging die Feldrunde wieder los und endlich hatten die Jungs mal einen professionellen Schiri. Kein Elternteil, das darauf bedacht ist, die Regel so gut es eben geht sportlich fair über die Bühne zu bringen. Nein, endlich mal ein richtiger Chef, der seinem Gusto schon nach wenigen Minuten gerecht wurde.

In der ersten Halbzeit spielte eigentlich nur der Gastgeber , wir versanken im Chaos und hatten Glück und einen grandios aufgelegten Goalie Nik, der fast im Alleingang den Gegner zur Verzweiflung brachte. Da wir aber einen der wenigen Konter schulbuchmäßig in einen Treffer ummünzen konnten, stand es zur Pause tatsächlich 1:1.

Das Trainerteam korrigierte die bisher überforderte Defensive mit einer taktischen und auch personellen Umstellungen, sodass sich nach dem leider sehr frühen wiederholten Führungstreffer kurz nach dem Wechsel nun ein anderes Bild ergab. Zwar war der Gastgeber immer noch leicht spielbestimmend, aber zu großen Torchancen wie in Hälfte 1 kam er kaum noch. Wir hatten nun besseren Zugriff und immer wieder schnelle Vorstöße über die Außenpositionen, die uns das Spiel sogar drehen liesen. Und dies war nicht einmal unverdient. Mit viel Leidenschaft hielt man nun dagegen. Zwei Faktoren sollten aber dazu führen, dass es kein Dreier werden sollte. Beim Führungstreffer zum 3:2 verletzte sich unser Turm in der Brandung und es gab ja auch noch einen Spielleiter. Dieser legte sich nun nicht nur mit unseren Spielern an, sondern auch mit der Bank. Diese Hektik führte zu Platzverweisen auf und neben dem Platz und zu einer Situation, dass wir zwei Minuten vor Schluss die letzten 10 Minuten in Unterzahl bestreiten mussten. Gott sei Dank erzielte der Gastgeber in der 68. Spielminute noch den Ausgleich sonst würden wir wahrscheinlich jetzt noch spielen. Anscheinend gefiel dem ehemaligen Zweitligaschiedsrichter (O-Ton) die Partie so gut, dass er gar nicht genug bekam. Man überlege, dass dies bei regulären 90 Minuten eine Nachspielzeit von ZWÖLF Minuten bedeuten würde. Und wann hat man so etwas schon gesehen.

Fazit: Zur Pause mit Dusel, dann verdient in Führung mit einem Schluss, den kein Mensch braucht. Etwas weniger wichtige Spielleiter würden dem Kinderfussball sicher nicht schaden.

Unfair behandelt fühlten sich, aber trotzdem stolz waren:

Nik, Tim, Alex K., David, Lukas, Callum, Marvin, Yang, Felix und Jan

Jan 05, 2017

And the winner is.....

Drei-König-Turnier in Karlsruhe

Erstmalig  erhielten wir eine Einladung zum Drei-König-Turnier nach Karlsruhe Durlach. Voller Erwartung wollten wir uns mit Mannschaften messen, die wir - außer dem Gastgeber - noch überhaupt nicht kannten. Doch schnell wurde klar - The winner is: nur der DJK-FC. Unsere Jungs starteten voller Elan und überstanden die Vorrunde ungefährdet mit 3 Siegen. Als Gruppenerster zogen wir ins Halbfinale gegen den Gastgeber ASV Durlach. Mit einem souveränen 5:0 Sieg zogen wir in das Finale ein. Ein äußerst defensiv eingestellter Gegner aus Grünwinkel konnte das 0:0 nicht lange halten. Schon in der ersten konzentrierten Aktion gingen unsere Jungs in Führung. Mit einem 3:0 Endstand wurden wir verdienter Turniersieger. Ein schöner Start ins Jahr 2017.

Es spielten: Josh (TW), Vanja, Peter, Julian (C), Silas (Torschützenkönig!), Jaarne, Yang, Louis, Alex W., und Felix

JK 

Dec 17, 2016

3. Hallenspieltag D3 in Neckargemünd

Toller Spieltag in Neckargemünd: 3 Spiele – 9 Punkte – Tabellenführung behauptet. Was will man mehr? Die Jungs gingen auch sofort couragiert zu Werke und ließen in der ersten Begegnung gegen die SG Lobbach 3 keinen Zweifel daran, wer heute Chef auf dem Platz ist. Mit einer 2:0 Blitzführung verwalteten wir das Spiel. Der Anschlusstreffer der Lobbacher kam zu spät und brachte uns nicht mehr aus der Ruhe. In der weiten Begegnung trafen wir auf den SV Eberbach 3. Auch hier konnten wir innerhalb der ersten Minuten mit 2:0 in Führung gehen und brachten das Spiel ohne Gegentor über die Zeit. In der letzten Begegnung trafen wir auf die JSG Steinachtal 2, der einzige Gegner, der gegen uns in der Halle beim Hinspiel alle 3 Punkte mitnehmen konnte. Wir hatten also noch etwas „gut zu machen“. Und die Jungs machten es gut. Nach einem Blitzstart stand es nach ca. der Hälfte der Spieldauer bereits 4:0 für uns. In den letzten Spielminuten zogen wir noch einmal das Tempo an und konnten auf 6:0 Tore erhöhen. Dadurch dürfen wir in der kurzen Winterpause an der Tabellenspitze „überwintern“. Es gibt unangenehmere Plazierungen.

Es spielten: Marvin S. (TW), Alex K., Jan, Noah, Tim, Yang, Valentin und Rohat.

 

JK

Dec 09, 2016

2. Hallenspieltag D3 in Eberbach

Unter der Woche Systemumstellung geübt, mehr schlecht als recht funktioniert und dann das: Galavorstellung in Eberbach, Trainer platzt - fast- vor Stolz. Im ersten Spiel gingen die Jungs äußerst couragiert gegen den bisherigen Tabellenführer SG Mauer-Gaiberg vor und erspielten sich einige Großchancen, von denen leider nur eine genutzt wurde. Verdienter Endstand 1:0 für Ziegelhausen. Weiter ging es im zweiten Spiel gegen die SpVgg Neckargemünd II. Endstand 4:2 Tore für uns. Im letzten Spiel des Tages trafen wir auf den SV Eberbach IV., der in dieser Besetzung die IV nicht verdient. Ein rassiges, zum Teil hochklassiges Spiel sollte sich in den nächsten 15 Minuten entwickeln. Schnell konnten wir mit 2:0 in Führung gehen, wurden aber durch strittige Schiedsrichterentscheidungen etwas aus der Bahn geworfen. Eberbach nutzte mit seiner Klasse dies sofort und konnte zum 2:2 ausgleichen. Ein bestens aufgelegter Rohat erhöhte verdientermaßen durch einen Strafstoß zum 3:2. Zwei Minuten vor Ende konnte der Gastgeber allerdings ausgleichen. In der Schlussphase lief Valentin alleine mit dem Ball auf das gegnerische Tor zu und konnte nur noch durch die Schlusssirene gestoppt werden – schade. So blieb es letztlich bei einem hochverdienten 3:3 Unentschieden. 7 Punkte an einem Spieltag ist keine schlechte Ausbeute. Das macht Lust auf mehr.

 

Es spielten: Marvin S. (TW), Alex K., Rohat, Noah, Callum, Yang, Josh und Valentin

JK

Nov 11, 2016

1. Hallenspieltag D4 Futsal vor heimischer Kulisse in der Köpfelhalle:

In der ersten Begegnung gegen den TSV Wieblingen II. ging es in der Anfangsphase sehr turbulent zu. Nachdem wir in Rückstand gerieten, konnten wir auch Dank einer tollen Leistung von Lenny die Partie noch mit 3:2 Toren für uns entscheiden. In der zweiten Begegnung gegen den SV Eberbach konnte man sehen, wie grausam manchmal Fußball – oder hier besser gesagt „Futsal“ sein kann. Aus einer reinen Feldüberlegenheit unserer Mannschaft konnte der Gegner bei einer Standardsituation aus dem „Nichts zum O:1 kommen. Zwei Minuten später – wieder eine ähnliche Situation - konnte Eberbach gar auf 0:2 erhöhen. Die Begegnung stand auf dem Kopf. Endresultat 0:3 für Eberbach. In der letzten Begegnung rannten wir bis zum Schluss einem 0:1 Rückstand gegen eine starke TSG Rohrbach III. hinterher, bevor Marcos uns kurz vor Ende der Partie mit dem 1:1 Endstand erlöste.

 

Es spielten: Kai (TW), Felix, Amir, Lenny, Emil, Marvin W., Marcos

 

JK

Nov 11, 2016

1. Hallenspieltag D3 Futsal vor heimischer Kulisse in der Köpfelhalle:

Es begann wie so oft: Im ersten Aufeinandertreffen gegen die SG Lobbach III. erarbeiteten wir uns ein gefühltes Chancenplus von ca. 10:0. Nach 15 Minuten Hallenspielzeit stand es aber nur 0:0. In der zweiten Begegnung gegen den SV Eberbach III. lief es dann aber besser. Auch hier war wieder das einzige Manko die Chancenverwertung. Dennoch konnten wir das erlösende 1:0 erzielen, welches dann auch der Endstand war. Die dritte und an diesem Tag letzte Begegnung gegen Steinachtal II. ging allerdings schief. Auch hier waren wir eigentlich der Chef im Ring, verloren aber unglücklich mit 1:2 Toren. Das müssen wir im Rückspiel wieder gerade biegen.

Es spielten: Marvin S. (TW), Alex K., Jaarne, Noah, Callum, Yang, Jan.

JK

Sep 16, 2016

1. Saisonspiel gegen Ast. Walldorf

DJK/FC Ziegelhausen D2 – Astoria Walldorf D3

Gelungener Auftakt in die neue Saison. Zu Beginn einer Saison bestehen meistens mehr Fragen als Antworten und das Trainerteam ringt um die richtige Aufstellung bzw. Einordnung unserer Möglichkeiten. Am 1. Spieltag empfingen wir die Astoria Walldorf III. 
Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, mit leichten Vorteilen der Heimmannschaft. Einige gut herausgespielte Möglichkeiten konnten nicht verwertet werden. Die Gäste hatten lediglich bei einem Freistoß eine gute Einschussmöglichkeit. Die letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit nahmen wir etwas das Tempo aus unserem Spiel, sodass Walldorf mehr Zugriff bekam, ohne dabei klare Torchancen zu erarbeiten. 
Zu Beginn der 2. Halbzeit war sofort wieder Schnelligkeit und Biss unserer Mannschaft zu spüren. Couragiert wurden mehrere Chancen herausgespielt, ohne sich dabei zu belohnen. Gegen Mitte der 2. Halbzeit fiel dann endlich das erlösende 1:0 für Ziegelhausen durch Amir, der Bann war gebrochen. Wenige Minuten später konnte Callum durch feine Vorarbeit unseres neuen Spielführers Lukas das verdiente 2:0 für Ziegelhausen erzielen. 
Dies war gleichzeitig auch der Endstand. Eine weitere wichtige Erkenntnis war, dass unsere Abwehrreihe sehr gut und sicher in allen Situationen agierte.
Nach 60 Minuten hatten wir einige Antworten mehr auf dem Platz.
Es spielten: Nik (TW), Artin, Daniel, Alex, Felix, Jaarne, Tim, Noah, Amir (1), David K., Lukas, Marcos und Callum.

 

JK

Jun 11, 2016

Toller Abschluss der D2

Erfolgreiche Staffelmeisterschaft erreicht. Von neun Spielen konnten wir acht Spiele gewinnen. Dabei sah es am ersten Spieltag überhaupt nicht nach einem Selbstläufer aus. Beim SV Sandhausen II. sind wir mit der einzigen Niederlage gestartet und mussten 5 Gegentore hinnehmen. Getreu dem Motto „die Null muss stehen“ konnten wir uns ab dem 2. Spieltag auf unsere starke Abwehr verlassen, die durch die Saison unser „Prunkstück“ werden sollte. So mussten wir in den verbleibenden acht Spielen lediglich noch 2 Gegentore hinnehmen. Aus einer stabilen Abwehr kombinierten wir gefällig und gewannen unsere Spiele stets mit einem Tor Unterschied. So durften wir am Ende der Saison verdient den ersten Platz mit 5 Punkten Vorsprung belegen. Wir sind stolz auf die Jungs und freuen uns schon auf die nächste Saison.

JK

Please reload