was bisher geschah..

Bei der Fusion der Vereine DJK Ziegelhausen und FC Ziegelhausen-Peterstal vor nunmehr schon

15 Jahren stellte sich auch die Frage, in welcher Weise die “Integration” der jeweiligen Vereins-

Mitglieder über das reine Fußballgeschehen hinaus gefördert werden könne.

 

Im Blickpunkt standen hierbei nicht nur die nicht mehr fußballtauglichen Kämpen, aber auch deren Anhang und Freunde und Gönner des Vereins. Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung der mehr oder weniger noch vorhandenen körperlichen und geistigen Fähigkeiten bildete sich eine Seniorenwandergruppe unter der strengen Hand von Käthe Ehrhard.

 

Und los ging´s:

Jeden ersten Freitag im Monat wurden die Wanderschuhe - von hochalpin bis zum leichten Joggingschuh - geschnürt und die selektiven Wegstrecken in Angriff genommen. Diese führten uns von leichten Märschen rund um Ziegelhausen bis zu “süffigen” Touren in die Pfalz, ja sogar hinunter bis ins französische Elsass. Als Highlight  bleibt allen Dabeigewesenen die Kraxeltour durch die Wolfsschlucht bei Neckargerach hoch in den Winterhauch. Gewandert wurde immer, ob Sommer oder Winter, Sonne oder “Sauwetter”; da blieb oft kein Hemd trocken, ob schweiß- oder regendurchnässt. Umgezogen wurde sich mitunter im Lokal vor dem geselligen Teil, ja sogar schon mal in der Lobby eines auf dem Wege liegenden Rathauses.

 

Gut, in letzter Zeit wurden die Wege dem Alter und dem doch fortgeschrittenen Verschleiß der Gehwerke angepasst. Dafür blieb unterwegs mehr Zeit zum Atmen und zu intensiveren Gesprächen von “wescht noch” und Rückblicken auf glorreiche Fußballerlaufbahnen, aber auch das aktuelle Tagesgeschehen sowohl von Ziegelhausen als auch das der hohen Politik blieb nicht außen vor.